Sie sind hier: Startseite / Start / News / Fahrrad-Highway für Graz - der sichere Weg zur Bildung

Fahrrad-Highway für Graz - der sichere Weg zur Bildung

Rund 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer radeln für eine bessere Radanbindung an den Grazer Universitäten.

Ab sofort sind auch die Fragen und Antworten aus der Diskussion verfügbar.

Am Montag, dem 19.11.2018, haben die ÖH Uni Graz und die HTU Graz gemeinsam zur Veranstaltung “Fahrrad-Highway für Graz - der sichere Weg zur Bildung” eingeladen. Nach einer Einführung durch die beiden Rektorate wurden Studierenden, Bediensteten und Interessenten ein Einblick über die Geschichte der Radverbindung zwischen Mandellstraße und Petersgasse gegeben. Anschließend wurde berichtet, was sich im Verkehr ändern wird und wie der Bereich schöner und einladender gestaltet werden kann.

Highlight des Events war der Test eines Teilabschnittes. Weitere interessierte Personen fuhren trotz winterlicher Bedingungen mit dem Fahrrad die Strecke von der Petersgasse 16 bis zum Sonnenfelsplatz, wo sich die HochschülerInnenschaften für die Teilnahme bedankten. Georg Rudelstorfer, Vorsitzender der HTU Graz, zieht Resümee: "Wir sind begeistert! Das große Interesse an dieser Veranstaltung hat uns gezeigt, dass die Zeit reif für eine Veränderung ist. In Graz sollen Fahrradfahrer in naher Zukunft sicherer unterwegs sein."

"Graz ist ganz klar eine Fahrrad-Stadt! Die Testfahrt hat deutlich gemacht, dass hier infrastrukturell noch nachzubessern ist, denn gerade für unsere NAWI-Graz-Studierenden ist eine gute Radverbindung zwischen den Universitäten immens wichtig.", meint Michael Ortner, Vorsitzender der ÖH Uni Graz, abschließend.

(Auch veröffentlicht als Presseaussendung, OTS)

Bookmark & Share: